Die LRS-Therapie und Mathe-Förderung 




Mir ist es wichtig:

einerseits dass das Kind sich bei mir wohl fühlt und Spaß hat, aber auch dass die Therapie effektiv ist. 

Deshalb setze ich sowohl Spiele als auch Übungen und Arbeitsblätter ein. 

Die Übungen werden für jedes Kind individuell ausgewählt. 

Zur Unterstützung zeige ich den Kindern verschiedene  Lernstrategien und Tricks, die auch auf andere Bereiche  anwendbar sind und den Spaß am Lernen fördern.

Die Therapie findet jeweils nur mit einem Kind/Jugendlichen statt. 










                                            Ich arbeite mit Ihrem Kind nicht nur an der Rechtschreibung, am Lesen und den mathematischen Grundfertigkeiten, sondern  fördere auch die Bereiche, die für das Lernen dieser Fähigkeiten als auch dem Lernen allgemein wichtig sind, wie Konzentration, Feinmotorik, Gedächtnis und  Selbststrukturierung.

Ein vertrauensvolles und ermutigendes Verhältnis ist zudem die Grundlage für effektives Lernen und meine Grundeinstellung zu meinen Lernkindern.




Um den Leistungsstand zu ermitteln, kommen standardisierte Tests zum Einsatz. 

Anders als in der Nachhilfe oder der LRS-Förderung in der Schule schaue ich genau, wo das Kind steht und arbeite mit ihm in seinem Tempo bis das Thema sicher gekonnt wird.